Hostingsociety gibt auf

Leider, leider – mein Liebling unter den kostenlosen Webspaceanbietern beendet den Dienst. Begründet wird dieser schritt vor allem mitden hohen Kosten, denen keine entsprechenden Einnahmen gegenüberstanden, denn Hostingsociety war nicht nur kostenlos, nein auch die Nutzerseiten waren, anders als bei den meisten Freehostern, werbefrei. Im „Abschiedsmail“ hieß es dazu:

Wir haben
in den letzten 2 Jahren über 50.000€ aus eigener Tasche für Server
und Programmierung bezahlt.

Das ist natürlich ein fetter Brocken.

Darüber hinaus bedaure ich diesen Schritt auch deshalb, weil das Angebot von Hostingsociety einige Features beinhaltete, die man bei Freehostern kaum in dieser Breite findet:

  • E-Mail-Adressen
  • Domainaufschaltung
  • Anlegen von Subdomains
  • Backupfunktion