Subdomains bei Lima-City

Wenn man seinen Webspace bei einem Freehost-Anbieter einrichtet, dann ist die Website dort immer unter einer vorgegebenen Domain erreichbar. Bei michael-abheyden.de z.B.  ist  es servema.de, bei Pytal hat man die Auswahl zwischen pytalhost.at, pytalhost.biz, pytalhost.de usw. Die größte Auswahl hatte man bisher schon bei Lima-City.  Hier hatte man schon bisher die Auswahl  unter ungefähr 15 Domains von lima-city.de bis zu de.cool. Es gab allerdings auch bei Lima-City eine unschöne Einschränkung: Bei allen Domains kam für die Subdomain der ganz zu Anfang gewählte Nutzername zu Anwendung. Hatte man sich mit mein-wunschname angemeldet, so lauteten die Subdomains z. B. mein-wunschname.4lima.de oder  mein-wunschname.lima-city.rocks. Das wird  nun anders.

Vor ein paar Tagen kündigte Lima-City nicht nur an, dass die bisherige Domain-Vielfalt noch um 1337.pictures und clan.rip erweitert wird, sondern dass es für bestimmte Domains (de.cool, lima.zone, 1337.pictures, clan.rip und webspace.rocks) nunmehr möglich ist, vom Nutzernamen abweichende Subdomains zu erstellen. An Stelle von mein-wunschname.webspace.rocks kann dieser Nutzer nun auch eine Website unter bunte-erde.webspace.rocks erstellen.

Es gibt allerdings zurzeit (bis zum 15.05.2016) noch eine Einschränkung: wenn ein anderer Nutzer mit so einem Namen existiert (nach obigem Beispiel bunte-erde), kann die Subdomain nicht angelegt werden. Danach soll dann auch bunte-erde.webspace.rocks verfügbar sein, es sei denn, der Nutzer bunte-erde nutzt die Domains selbst.

Darüber hinaus wird die Anzahl der kostenlosen Subdomains eines Nutzers (zunächst) auf 25 beschränkt. Inwieweit diese Beschränkung erforderlich ist wird dann zu einem späteren Zeitpunkt geprüft.

Trotz dieser kleinen Einschränkungen meine ich: Spitze, Spitze. So etwas hat kein anderer Anbieter von kostenlosem Webspace auf der Rolle.