Validitätstest bei Freehostern

Die meisten Freehost-Anbieter blenden Werbung auf den Benutzerseiten sein. Das funktioniert natürlich nur,  in dem seitens des Anbieters mittels eines speziellen Moduls in der Serversoftware Code in die vom Nutzer erstellten Webseiten eingefügt wird.  Das kann aber wiederum zur Folge haben, dass man für eine eigentlich valide HTML-Seite bei einem Validitätstest mehr oder weniger viele Fehler angezeigt bekommt.

Ich habe daher einige hier bereits vorgestellte (und einige die noch auf meiner Liste warten) dahingehend überprüft.

Zunächst möchte ich noch vorweg schicken, dass das Ergebnis dieses Tests natürlich eine Momentaufnahme ist. Anbieter, die zurzeit (noch) keine Werbung einblenden, können dies aus wirtschaftlichen Gründen nicht durchhalten, andere ändern den Werbeanbieter oder aus anderen Gründen den eingefügten Code.

Vorgehensweise

Ich habe zunächst vier (X)HTML-Dokumente mit unterschiedlichem DOCTYPE und minimalem erstellt:

  • HTML 4.01 Transitional
  • HTML 4.01 Strict
  • XHTML 1 Transitional
  • HTML5

und diese zunächst in einer von Werbung und sonstigen Einflüssen freien Umgebung getestet und validiert. Alle Dokumente wiesen in dieser Umgebung keine Fehler auf.

Ergebnisse

Bplaced

BPlaced blendet bisher keine Werbung auf den Nutzerseiten ein dementsprechend wurden alle Dokumente erfolgreich validiert.

CW-City

Bei CW-City wurde noch keine Werbecode eingefügt, trotzdem gab es Warnungen oder Fehler. Diese sind aber auf Probleme mit dem Zeichensatz zurückzuführen. Ich hatte alle Seite als UTF-8 codiert. Auf Grund einer Servereinstellung liefert CW-City die Seiten jedoch mit ISO-8859-1 aus. Daher ergaben sich die folgenden Ergebnisse:

  • HTML 4.01 Transitional – ein Fehler wegen Character Encoding mismatch
  • HTML 4.01 Strict – eine Warnung wegen Character Encoding mismatch
  • XHTML 1 Transitional – eine Warnung wegen Character Encoding mismatch
  • HTML5 – ein Fehler 3 Warnungen wegen Character Encoding mismatch

Funpic

Bei Funpic kamen neben den effekten der Werbeeinblendung noch solche mit dem Zeichsatz hinzu. Auch bei Funpic werden UTF-8-Dokumente als ISO-8859-1 ausgeliefert.

  • HTML 4.01 Transitional – ein Fehler, 2 Warnungen wegen Character Encoding mismatch und NET-enabling start-tag requires SHORTTAG YES im Werbecode
  • HTML 4.01 Strict – 10 Fehler, 2 Warnungen wegen Werbecode
  • XHTML 1 Transitional – eine Warnung wegen Character Encoding mismatch
  • HTML5 – 3 Fehler 3 Warnungen wegen Character Encoding mismatch und Werbecode

Kilu

  • HTML 4.01 Transitional – ein Fehler wegen Werbecode
  • HTML 4.01 Strict – 2 Fehler wegen Werbecode
  • XHTML 1 Transitional – vier Fehler wegen Werbecode
  • HTML5 – 2 Fehler 1 Warnung wegen Werbecode

Lima-City

da Lima-City keine Werbung einblendet verliefen erwartungsgemäß alle Tests ohne Fehler.

MY3GB

My3GB ist eigentlich werbefrei. Allerdings wird automatisch hinter dem abschließenden -Tag JavaScript-Code für Google Analytics eingefügt. Das produziert natürlich Fehler bei der Validierung.

  • HTML 4.01 Transitional – zwei Fehler
  • HTML 4.01 Strict – zwei Fehler
  • XHTML 1 Transitional – zwei Fehler
  • HTML5 – zwei Fehler

Ein Gedanke zu „Validitätstest bei Freehostern

Kommentare sind geschlossen.